PartnerWeb     Internationales     Dokumente 

Kinder - Informationen für Arbeitgeber. Hier finden Sie Antwort auf die häufigsten Fragen zum Thema Familie.

Mitarbeitende erhalten Familienzuwachs. Was ist zu tun?
Wenn Ihre Mitarbeitenden Familienzuwachs erhalten, können sie Familienzulagen beantragen.

Müssen Änderungen der Verhältnisse gemeldet werden?
Jede Änderung der persönlichen, finanziellen und beruflichen Verhältnisse, kann sich auf den Anspruch auf Familienzulagen auswirken. Zu Unrecht ausbezahlte Zulagen müssen wir zurückfodern. Deshalb ist es wichtig, dass Sie oder Ihre Mitarbeitenden uns solche Änderungen sofort melden.

Ein Mitarbeiter ist Vater geworden. Wie kommt er zu Familienzulagen?
Schicken Sie uns das Anmeldeformular mit den erforderlichen Belegen. Bezieht der Mitarbeiter bereits heute Familienzulagen und hat sich die Familiensituation sonst nicht verändert, genügt eine Änderungsmeldung. Welcher Elternteil Anspruch auf Familienzulagen hat, ist genau geregelt.

Eine Mitarbeiterin bezieht Ausbildungszulagen für ihren Sohn. Dieser bricht jetzt die Ausbildung ab. Was ist zu unternehmen?
Der Abbruch der Ausbildung ist uns zu melden, am einfachsten mit dem Formular An- und Abmeldung Arbeitnehmende (siehe unten). Unverzüglich zu melden ist jede Änderung der persönlichen, finanziellen und beruflichen Verhältnisse, die entscheidend sind für den Anspruch auf Familienzulagen und deren Höhe.

Ein Mitarbeiter lässt sich scheiden. Was muss ich beachten?
Wenn der Mitarbeiter Familienzulagen erhält, ist uns die neue Familiensituation zu melden, am einfachsten mit dem Formular An- und Abmeldung Arbeitnehmende (siehe unten). Es kann sein, dass die Zulagen statt dem Vater künftig der Mutter zustehen. Wenn sie nach der Scheidung nicht erwerbstätig ist, muss sie sich bei der Ausgleichskasse ihres Wohnsitzkantons als Nichterwerbstätige anmelden.

Die Frau eines Mitarbeiters zieht mit den Kindern aus. Was bedeutet das für seine Familienzulagen?
Die veränderte Familiensituation ist uns zu melden, am einfachsten mit dem Formular An- und Abmeldung Arbeitnehmende (siehe unten). Wir klären dann ab, ob die Zulagen dem Vater oder der Mutter zustehen.

Reichen die AHV-Beiträge unseres Mitarbeiters auch für seine nicht erwerbstätige Konkubinatspartnerin?
Nein, im Unterschied zu einer Ehepartnerin muss sich eine nicht erwerbstätige Konkubinatspartnerin bei der Ausgleichskasse ihres Wohnsitzkantons als Nichterwerbstätige anmelden.

Formular
An- und Abmeldung Arbeitnehmende
Merkblätter
Merkblatt über den Anspruch von Familienzulagen für Arbeitgebende, Arbeitnehmende und Selbstständigerwerbende
Merkblatt über den Anspruch von Familienzulagen für Nichterwerbstätige
Merkblatt über den Anspruch von Familienzulagen für Personen ohne beitragspflichtigen Arbeitgebende
Merkblatt über den Anspruch von Familienzulagen für Kinder mit Wohnsitz im Ausland

Privatpersonen
Lebenssituation
Arbeitssituation
Gesundheitssituation
AHV-Ausweis / Individuelles Konto (IK)
Hausangestellte
Änderungsmeldung
Firmen
Neue Mitarbeitende
Bestehende Mitarbeitende
Austretende Mitarbeitende
Neugründung
Partnerweb
Massgebender Lohn
Bezahlung der Beiträge
Firmenmutationen
Top Themen
Login PartnerWeb
  (für bereits registrierte Benutzer)
Merkblätter
Anmeldeformulare
Kinderzulagen
Hausdienst-Arbeitgeber
Internationale Sprechtage
Offene Stellen
Kontaktdaten
Wettsteinplatz 1 - Postfach - 4001 Basel
Tel 061 685 22 22 - Fax 061 685 23 23
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00-12:00   •   13:30-16:30
IBAN
CH94 0900 0000 4000 0220 4
Soziale Medien